AA Gent scheitert gegen Dynamo Kiev

AA Gent ist in der dritten Vorrunde zur Fußball-Champions League ausgeschieden. Der Verein verlor mit 1:3 gegen Dynamo Kiew. Das Hinspiel in Kiew letzte Woche hatte Gent bereits mit 3:0 verloren.

AA Gent begann das Spiel gut gegen Dynamo Kiev und ergriff sogleich die Initiative. Wirklich gute Torchancen brachte ihnen das aber nicht ein.

So schoss dann auch Harmasj die Gäste in der 31. Minute in Führung. Das Spiel schien gespielt zu sein und die Stimmung im dürftig besetzten Stadion sank unter den Gefrierpunkt.

Gent-Trainer Francky Dury wollte gewinnen und brachte Arbeitman und Ljubijankic ins Spiel. Schnell wurde jedoch die Hoffnung im Keim erstickt. Die Genter linke Flanke wurde ausgetrickst und Milevski rundete das schöne Zusammenspiel mit Eremenko gut ab: 0:2.

Gent hatte zudem kein Glück. In dem Moment, als Smolders Lepoint ersetzen kam, fiel Suler verletzt aus.

Mit zehn Mann machte Gent weiter und spielte nach vorne. Es wurde schließlich belohnt. Coulibaly köpfte einen Freistoß von Grondin via Pfosten ins Tor. Goesev erzielte allerdings noch in der letzten Minute ein 1:3.

Jetzt hat Gent noch die Chance, sich für die letzte Gruppenphase der Europa League zu qualifizieren.