Clijsters ist Tennis-Weltviertbeste

Kim Clijsters hat durch einen Finalsieg gegen Maria Scharapowa das Hartplatz-Tennisturnier in Cincinnati gewonnen. Die an Nummer vier gesetzte Flamin drehte am Sonntag das Duell der ehemaligen Weltranglisten-Ersten nach verlorenem ersten Satz und feierte einen 2:6, 7:6 (7:4), 6:2-Erfolg.

Dabei wehrte die US-Open-Siegerin auf dem Weg zum dritten Turniersieg in diesem Jahr und dem 38. Titel ihrer Karriere drei Matchbälle ab.

Kim Clijsters profitierte von einer Regenpause, nach der sie deutlich stärker auf den Platz trat.

Sie gewann den zweiten Satz im Tie Break. Sharapova hatte ein schweres Halbfinale in den Beinen und konnte Clijsters im dritten Satz nicht mehr viel entgegensetzen.

In der WTA-Weltrangliste verbesserte sich Clijsters durch diesen Sieg vom siebten auf den vierten Platz. Besser als sie sind jetzt nur noch Serena Williams, Caroline Wozniacki und Jelena Jankovic.

Ende des Monats verteidigt Clijsters ihren Titel bei den US Open.