Rekordregen im August

Der Monat August war in Belgien so dunkel wie noch nie. In den ersten 29 Tagen des Monats schien die Sonnne nur knapp 126 Stunden. Der Durchschnitt für den Monat August liegt bei 200 Stunden Sonnenschein. Der vergangene Monat hat Belgien auch besonders viel Regen beschert.

Seit Beginn der Wetteraufzeichnungen hat es nur drei Mal einen August gegeben, in dem es mehr geregnet hat als in diesem Monat August.

Im Durchschnitt fallen beim Wetterdienst in Ukkel 74,4 Millimeter Regen im August. In diesem Jahr ist in den ersten 29 Tagen des Augusts schon über 182 Millimeter Regen gefallen. Dies ist mehr als doppelt so viel wie der Durchschnitt.

Die Messungen in anderen Wetterstationen können leicht abweichen, weil der Sommerregen in Schauern gefallen ist. Dadurch ist es an einigen Orten besonders nass gewesen, während andere Plätze trockener blieben. So ist es in Limburg etwas trockener geblieben.

Da Juni und Juli sonnige und trockene Monate waren, kann der Sommer 2010 insgesamt als ein typischer belgischer Durchschnittssommer gesehen werden.