Rote Teufel verlieren auch in der Türkei

Durch die zweite Niederlage in Folge ist die belgische Fußball-Nationalmannschaft bei der Qualifikation für die Europameisterschaft 2012 ins Hintertreffen geraten. Im zweiten Spiel gegen die Türkei verloren die Roten Teufel mit 3:2 und haben somit noch keinen einzigen Punkt erzielen können.

In der ersten Halbzeit standen die Zeichen noch auf Hoffnung, denn die Belgier zeigten ein sehr gutes Spiel und der Führungstreffer durch den nach dem Deutschland-Spiel heftig gescholtenen Bayern-Verteidiger Daniel Van Buyten ließen mehr erwarten.

Doch gleich drei Abwehrfehler und eine im zweiten Durchgang effektiv auftretende türkische Mannschaft unter ihrem neuen Trainer Guus Hiddink sorgten einmal mehr für eine Niederlage.

Zwar hatte Daniel Van Buyten (Foto) zwischendurch einen zweiten Kopfballtreffer erzielen können, doch Rot für Vincent Kompany nach seiner zweiten Gelben Karte im Spiel ließen die belgische Verteidigung erheblich schwächer aussehen. Drei Tote der Gastgeber in Istanbul waren das Urteil.

Belgien steht in der Gruppe A der EM-Qualifikation noch ohne Punkte da und es muss schon an ein Wunder grenzen, wenn sich die Roten Teufen doch noch qualifizieren. Im Oktober stehen die nächsten Spiele an. Die Gegner heißen dann Kasachstan (Auswärts in Astana am 8. Oktober) und Österreich (Heimspiel in Brüssel am 12. Oktober).

Der Stand in der Gruppe A:

1. Deutschland - 6 Punkte - 2 Siege

2. Türkei - 6 Punkte - 2 Siege

3. Österreich - 3 Punkte - 1 Sieg

4. Belgien - 0 Punkte - 0 Siege

5. Aserbeidschan - 0 Punkte - 0 Siege

6. Kasachstan - 0 Punkte - 0 Siege