US Open: Kim Clijsters im Halbfinale

Die belgische Tennisspielerin Kim Clijsters hat sich bei den US Open für das Halbfinale qualifiziert. Die Titelverteidigerin besiegte die Australierin Samantha Stosur in drei Sätzen 6:4, 5:7 und 6:3.

Im Halbfinale trifft Kim Clijsters auf die Amerikanin Venus Williams, die die Italienerin Francesca Sciavone bezwingen konnte. Die Partie zwischen Kim Clijsters und Samantha Stosur war spannend aber von vielen Fehlern auf beiden Seiten geprägt.

Clijsters geriet in allen drei Sätzen einen Break ins Hintertreffen, profitierte am Ende aber von ähnlichen Fehlern ihrer Gegnerin.

Mehrmals gaben die Kontrahentinnen jeweils das Spiel aus der Hand, doch im entscheidenden dritten Satz konnte Clijsters Samantha Stosur das Heft aus der Hand nehmen und so ihren 19. Sieg bei den US Open sichern.

Am Freitag stehen sich also Kim Clijsters und Venus Williams in New York gegenüber. Hier muss die belgische Titelverteidigerin aber deutlich besser auftreten, denn Williams bestraft klassische Fehler in einem so hoch stehenden Turnier sofort…

Wickmayer: Keine zweite Sensation

Yanina Wickmayer konnte ihren Überraschungserfolg, den sie bei den US Open im vergangenen Jahr mit einer Halbfinal-Teilnahme erzielte, dieses Mal nicht wiederholen. In der Nacht zum Dienstag scheiterte sie im Achtelfinale an Kaia Kanepi aus Estland mit 0:6, 7:6 (7/2) und 6:1. Den ersten Satz mit einem besonders langen ersten Match entschied Wickmayer noch sicher für sich, doch schon in Satz zwei hatte sie große Mühe ihre Stärke aufrecht zu erhalten.

Kanepi wurde im Laufe der Begegnung immer besser und konnte den harten Kampf ihrer belgischen Gegnerin immer öfter knacken. Wickmayer, die sicher noch ihren schweren Sieg gegen Patsy Schnyder in den Knochen hatte, baute weiter ab und hatte im dritten und entscheidenden Satz der Estin nichts mehr entgegen zusetzen.