Hauskredite: Belgier brechen ihren Rekord

Noch nie haben die Belgier so viele Kredite für den Kauf eines Eigenheims aufgenommen wie in der ersten Hälfte dieses Jahres. Das schreibt die Zeitung Het Nieuwsblad.

Von Januar bis einschließlich Juni wurden 52.700 Kredite für Hauskäufe abgeschlossen gegenüber  41.500 im gleichen Zeitraum des letzten Jahres. Das ist eine Zunahme um 25 Prozent.

"Letztes Jahr waren wir natürlich wegen der Finanz- und Wirtschaftskrise an einem Tiefpunkt angelangt", sagt John Romain von Immotheker. "Außerdem haben sich die Zinsen günstig entwickelt. Der langfristige Zins ist um 1 Prozent gesunken. Das ist gut für den Käufer."

Meist gelesen auf VRT Nachrichten