U2 besorgt Roten Teufeln neues Spielfeld

Die belgische Fußball-Nationalmannschaft wird am 12. Oktober in der WM-Qualifikation gegen Österreich auf einem völlig neuen Rasen spielen. Die Fans der irischen Rockband U2 werden den Rasen während den beiden Konzerten in Brüssel sicher ruinieren.

Die irische Rockband U2 gastiert am 22. und 23. September im Brüsseler König Baudouin-Stadion und dabei werden tausende Fans erwartet.

Die Konzerte sind schon lange ausverkauft! Diese Fans verbringen an den beiden Tagen einige Stunden im Stadion und werden den Rasen auf dem Spielfeld wohl ruinieren.

Am 12. Oktober aber muss alles wieder in Ordnung sein, denn dann spielen die Roten Teufel eben in diesem Stadion ihr Qualifikationsspiel für die nächste Europameisterschaft gegen Österreich.

Dabei werden sie wohl auf einem neuen Rasen antreten, denn den hat Bertin Mampaka (CDH), Brüssels Stadtverordneter für Sport, Grünflächen und Umwelt, schon bestellt.

Die belgische Hauptstadt Brüssel hat entsprechende Verträge mit dem belgischen Fußballverband KBVB und mit der FIFA abgeschlossen, nach denen der Spielrasen für internationale Begegnungen im Stadion bestimmten Qualitätsansprüchen entsprechen muss.

Der neue Rasen wird zwischen 100.000 und 150.000 € kosten, Geld, dass Brüssel wohl durch das U2-Konzert einnehmen wird. Demnach sorgen Bono & Co. quasi für besonders gute Bedingungen für die belgischen Nationalkicker, wenn es gegen Österreich geht. Hoffentlich zahlt sich das auch aus…