Capuano: Nach 19 Tagen weg bei Eupen

Eziolino Capuano hat es nur 19 Tage beim AS Eupen ausgehalten. Der Italiener tritt, wie er selbst sagt, als Trainer zurück. Capuano holte in drei Spielen nur einen Punkt und hatte vor 19 Tagen den Platz von Dany Ost in Eupen eingenommen.

Capuano ist schon der 4. Trainer, der in dieser Saison abdankt. Vor ihm haben auch schon Dany Ost (ebenfalls bei Eupen), Aimé Antheunis (Lierse), und Jacky Mathijssen das Handtuch geschmissen.

Clubmanager Manfred Theissen bestätigte den Rücktritt des 45-jährigen Italieners gegenüber unserem Sportkanal Sporza.

In der französischsprachigen Zeitung Vers L'Avenir sagt Capuano, dass es sein eigener Entschluss gewesen sei und nicht der des AS-Investors Antonio Imborgia.

Albert Cartier ist neuer Trainer von Eupen

Inzwischen hat Eupen einen neuen Trainer eingestellt. Der Franzose Albert Cartier ist der neue Mann bei Eupen. Er unterzeichnete einen Vertrag, der bis zum Ende dieser Saison läuft.

Albert Cartier wird im November 50. Er machte sich bereits in der ersten Liga verdient. Seit Januar war er jedoch nach einem griechischen Abenteuer bei Panthrakikos ohne Job. Eupen ist beriets sein fünfter Verein in unserem Land.

Cartier hat Erfahrung mit dem Abstiegskampf, denn er war zuvor Trainer von La Louvière, Brüssel, Mons und Tubize. Cartier gab am Freitag schon sein erstes Training in Eupen.