Racing Genk führt weiter die Tabelle an

In der 1. Fußballliga hat Tabellenführer Racing Genk Zulte Waregem mit 3:0 besiegt. Der AA Gent schlug wiederum Sint Truiden mit 2:0. Anderlecht ist Tabellendritter, muss aber noch am Sonntagabend spielen. Das Spiel Westerlo - Standard endete mit 1:2, Cercle Brügge - Kortrijk endete mit 2:1 und Charleroi - Lierse mit 0:1. Eupen bleibt ohne Sieg. Es verlor mit 0:1 gegen Lokeren.

Racing Genk - Zulte Waregem: 3:0

Genk bleibt mit 6 Punkten Vorsprung auf AA Gent auf dem ersten Platz.

Vor der Pause machte Genk einen eher schlappen Eindruck und der Verein kann seinem Torwart dankbar sein, dass er so gut gehalten hat, denn zwei Mal wäre der Ball beinahe für die Gegner ins Netz gegangen.

Nach der Pause zog Genk dann aber die Zügel an. Vossen schoss zum 1:0 und Barda sorgte kurz hintereinander für die beiden weiteren Tore in der 74. und 76. Minute: 3:0.

AA Gent - Sint Truiden: 2:0

Ohne viel Aufhebens holte sich Gent den 2:0-Sieg. Der STVV hatte nichts dagegen zu setzen und bleibt in der unteren Tabellenhälfte herumeiern.

Die Tore erzielten De Smet 1:0 und Coulibaly 2:0.

Westerlo - Standard: 1:2

Cyriac erzielte zwei Tore für die Lütticher.

Westerlo setzte zu spät zum Gegenangriff an.

Erst in der 82. Minute köpfte Paulo Henrique den Gegentreffer.

Goreux bekam eine zweite gelbe Karte, so dass es für Standard noch spannend wurde. Es blieb jedoch bei einem 1:2 Endstand.

Cercle Brügge - Kortrijk: 2:1

Cercle schienn zunächst einmal wieder zu schlafen, wachte aber zum richtigen Zeitpunkt doch noch auf.

Kortrijk ging in der 20. Minute mit 0:1 in Führung, aber in der 36. Minute konnte Neto ausgleichen. In der 49. Minute erhöhte Owusu auf 2:1.

Kortrijk wurde schwächer und verlor auch noch Pavlovic, dem der Schiedsrichter die rote Karte zeigte.

Trotz der Übermacht von Cercle Brügge, blieb es beim 2:1. Es hätte ein höherer Sieg werden können.

Charleroi - Lierse: 0:1

Eric Van Meir, der neue Trainer bei Lierse SK macht sich gut. In Charleroi, der Verein, der auch einen neuen Trainer hat, holte Lierse drei Punkte.

Das Tor für Lierse köpfte Kovács nach einer Vorlage von De Graef in der 58. Minute: 0:1.

Eupen - Lokeren: 0:1

Albert Cartier hat nicht für eine Wende sorgen können.

Lokeren vermasselte dem neuen Eupen-Trainer ein schönes Debüt bei Eupen.

Schon in der 18. Minute ging Lokeren mit 0:1 in Führung und dabei blieb es auch bis zum Schluss. Overmeire verlängerte eine Vorlage von Leko und brachte sie ins Tor.

Zwei Mal hätte Eupen fast ausgleichen können, aber schaffte letztlich kein 1:1. Somit bleibt Eupen Tabellenletzter.