Endlich ein Sieg für die Roten Teufel

Marvin Ogunjimi, der junge Stürmer von Racing Genk, hat bei seinem Debüt in der Nationalmannschaft gleich zwei Tore erzielt. Quasi im Alleingang holte er den ersten Sieg der Roten Teufel in der EM-Qualifikation.

Eine lange Anreise von Brüssel nach Astana, eine Zeitverschiebung von vier Stunden, ein schwer bespielbarer Kunstrasen und ein halbleeres Riesenstadion in Kasachstan neuer Hauptstadt boten die Kulisse für den ersten Auswärtssieg der Roten Teufel seit drei Jahren und die ersten Punkte in der EM-Vorrunde.

In einer eher zähen ersten Halbzeit, in der die kasachischen Gastgeber recht aggressiv auftraten und Gladbach-Keeper Logan Bailly mit einer Glanzparade knapp einen frühen Rückstand verhindern konnte, wurden die Grenzen abgesteckt. Jelle Vossen hätte für die Führung sorgen können, doch sein Treffer wurde nicht gewertet, denn irgendwo war seine Hand im Spiel.

Nach der Pause war dann aber echtes Fußballspielen angesagt und die Partie wurde deutlich spannender. Dafür sorgte auch der in der Halbzeit eingewechselte Marvin Ogunjimi (Foto), der für den glücklosen und leicht verletzten Romelu Lukaku kam.

Nach nur sechs Minuten in seinem Rote Teufel-Debüt machte er nach Vorarbeit seines Teamkollegen aus Genk, Jelle Vossen, sein erstes Tor. Der Ausgleich wurde verhindert, nach dem ein Treffer der Kasachen aberkannt wurde – warum auch immer…

Nach der zweiten Gelben Karte für Kislitsyn mussten die Kasachen in Unterzahl weiterspielen und die Belgier wussten, die freigewordenen Räume zu nutzen und wieder sorgte das eingespielte Duo Vossen-Ogunjimi (Foto) für ein Tor und gleichzeitig für den absolut verdienten Endstand.

In der Schlussphase durfte Jonathan Legaer  vom RSC Anderlecht ebenfalls sein Nationalmannschafts-Debüt feiern und dabei verfehlte er seinen ersten Treffer zum 0:3 nur sehr knapp.

Qualifikationsgruppe A

Am kommenden Dienstag treffen die Roten Teufel vor eigenem Publikum in Brüssel in der Qualifikationsgruppe A auf die Auswahl von Österreich. Belgien muss hierbei gewinnen, um noch eine Chance auf eine Qualifikation für die Europameisterschaft 2012 zu haben.

Ebenfalls am Freitag besiegte die deutsche Nationalmannschaft die Türkei in Berlin mit 3:0 und Aserbeidschan unterlag Österreich mit 3:0.

Deutschland führt die Gruppe A mit 9 Punkten an, gefolgt von Österreich und der Türkei mit 6 Zählern. Dahinter steht Belgien mit den ersten 3 Punkten. Am Tabellenende stehen Aserbeidschan und Kasachstan noch ohne Punkte.