Gilbert triumphiert wieder in Lombardei

Der Belgier Philippe Gilbert hat zum zweiten Mal in Folge die Lombardei-Rundfahrt gewonnen. Er fuhr im Alleingang ins Ziel. Selbst Dauerregen und Kälte konnten ihm nichts anhaben.

Der Italiener Michele Scarponi wurde mit 12 Sekunden Rückstand Zweiter. Den dritten Platz sicherte sich der Spanier Pablo Lastras.

Gilbert ist der erste Belgier seit Eddy Merckx 1972, der die Lombardei-Rundfahrt zwei Mal hintereinander gewonnen hat.

Für den 28-jährigen Gilbert, der 2010 auch das Amstel Gold Race und zwei Etappen der Spanien-Rundfahrt gewonnen hat, war es der siebte Saisonsieg.

Mit der Lombardei-Rundfahrt,  einer 260-Kilometer-Strecke von Mailand nach Como, ist die diesjährige Radsaison zu Ende gegangen.