Anwalt reicht Klage gegen Léonard ein

Der Rechtsanwalt und Politiker der flämischen Sozialisten Jean-Marie De Meester hat gegen Erzbischof Léonard Klage beim Untersuchungsrichter in Brügge eingereicht.

Er wirft Léonard vor, mit seinen homophoben Äußerungen  gegen das Anti-Diskriminierungsgesetz verstoßen zu haben. "Anfang des Jahres hat er über die Homosexualität gesagt, dass es eine psychische Krankheit sei, die mit Anorexie vergleichbar sei", erklärt De Meester.

"Dann waren da noch die Äußerungen in seinem Buch über Aids, aber vor allem sagt er, dass er Homosexualität als abnormal und minderwertig betrachte und dass allein Ehen von heterosexuellen Paaren echte Ehen seien."

De Meester hat auch beim Zentrum für Chancengleichheit und Rassismusbekämpfung eine Beschwerde hinterlegt.