Er tötete, weil sie ihn verlassen wollte

Der Mann, der am Montag einer Frau in Sint-Truiden die Kehle durchschnitt, hat am Dienstagmorgen eine Aussage vor dem Untersuchungsrichter von Hasselt gemacht. Er habe das Opfer tätlich angegriffen, weil sie mit ihm Schluss machen wollte.

Der iranische Asylbewerber tötete die Apothekenhelferin aus Landen als sie gemeinsam in einem Auto in Melveren, einem Stadtteil von Sint-Truiden, fuhren.

Nachdem er der Frau die Kehle durchgeschnitten hatte, versuchte er Selbstmord zu begehen. E wurde verletzt ins Krankenhaus gebracht. Am Dienstagmorgen schien es ihm wieder besser zu gehen und er konnte ein erstes Mal verhört werden. Der Untersuchungsrichter ist selbst ins Krankenhaus gegangen, um ihn im Krankenhaus zu befragen.

Der Untersuchungsrichter hat einen Haftbefehl gegen den Mann ausgestellt. Er wird ins Gefängnis von Hasselt gebracht.