Mann gefunden, der schon 2 Jahre tot ist

In einer Sozialwohnung in Antwerpen ist die Leiche eines Mannes gefunden worden, der bereits seit zwei Jahren tot ist. Ein Gerichtsvollzieher, der ausstehende Zahlungen eintreiben wollte, hat die Leiche gefunden.

Der um die fünfzig Jahre alte Mann lebte zurückgezogen, hatte keine Familie und bezahlte seine Rechnungen stets über einen Dauerauftrag.

Der Dauerauftrag für seine Miete war offenbar im August  2009 ausgelaufen. Ab diesem Zeitpunkt sind seine Rechnungen offen geblieben. Der Mann wurde in Abwesenheit zur Zahlung seiner Miete verurteilt. Als der Gerichtsvollzieher die Forderung eintreiben wollte, entdeckte dieser die Leiche des Mannes.

Die soziale Wohnungsbaugesellschaft Woonhaven in Antwerpen bedauert, was passiert ist, weist aber jede Schuld von sich.

"Wir gewähren den Menschen das Recht, selbständig zu wohnen. Wir stellen ihnen eine Wohnung zur Verfügung. Der Rest ist Privatsache. Wenn sie keine Probleme haben, schalten wir uns auch nicht weiter ein", erklärt Jan Hendrickx von Woonhaven Antwerpen. "Wir sind ständig in den Vierteln präsent, die Menschen können uns jederzeit kontaktieren, unsere Mitarbeiter sind wirklich sehr motiviert. Dies ist jedoch ein trauriger Vorfall eines allein lebenden Mannes, der in seiner Wohnung verstorben ist."