Und es wird noch kälter in Belgien

Die nächste Woche wird für belgische Verhältnisse eisig kalt. Die Temperaturen um die Mittagszeit werden vereinzelt nur knapp über oder unter dem Gefrierpunkt liegen. Verschiedenerorts können die Temperaturen zwischen -6 und -8 Grad betragen.

Vergangene Woche hat der Winter auch in Belgien Einzug gehalten. Im Hohen Venn hat es geschneit und mancherorts lag auch in West- und Ostflandern eine feine Schneedecke. An anderen Orten in Flandern fiel Schneeregen oder schmolz der Schnee gleich wieder weg.

In der Nacht zum Sonntag sanken die Temperaturen einige Grad unter Null und auch am Sonntagmorgen hat es noch gefroren. Tagsüber ist es kalt geblieben mit Temperaturen, die sich um den Gefrierpunkt bewegen.

Im Süden und Osten Belgiens muss in der Nacht zum Montag erneut mit  Schnee gerechnet werden. Auch am Montag selbst wird es leicht schneien. Ab Dienstag werden wir auch tagsüber vor Kälte zittern. Ein sehr kalter Nordostwind wird der Grund hierfür sein.

Die Temperaturen um die Mittagszeit werden sich wieder um den Gefrierpunkt bewegen, aber im Laufe des  Mittwochs und Donnerstags kann es bis zu -6 und -8 Grad kalt werden. Ab Mittwoch soll es laut Wetteramt vielerorts schneien und der Schnee auch liegen bleiben.