Die Zahl der Konkurse in Belgien nimmt ab

Im November wurde zum ersten Mal im laufenden Jahr 2010 ein deutlicher Rückgang der Unternehmenskonkurse in Belgien registriert. Das Forschungszentrum Graydon stellte eine Abnahme um 6,1 % im Laufe von 12 Monaten fest.

Im November 2009 meldeten in Belgien 900 Unternehmen Konkurs an. Im gerade zu Ende gegangenen Monat November 2010 schlossen 844 Firmen gezwungenermaßen ihre Bücher. Das ist ein Rückgang um 6,1 %.

Nach Ansicht der Wissenschaftler von Graydon handelt es sich hier um ein wichtiges Signal für eine Erholung, doch es sei wohl noch zu früh, von einem echten Wendepunkt zu sprechen, denn die Zahl der Konkurse bleibt weiter signifikant hoch.

Insgesamt meldeten in den ersten 11 Monaten des Jahres 9.160 Firmen Konkurs an. Im Vergleich zum Zeitraum von Januar bis November 2009 ist dies ein Anstieg um 5,01 %. Von daher kann also derzeit noch nicht von einer echten Erholung gesprochen werden.

Alleine durch die Konkurse im November 2010 gingen in Belgien 2.188 Arbeitsplätze verloren. In den 11 ersten Monaten des Jahres verloren 22.272 Beschäftigte ihren Job.