Gutman: Kernwaffen in Kleine Brogel

Der amerikanische Botschafter in Brüssel hat in einem Wikileaks-Dokument bestätigt, dass auf dem Luftwaffenstützpunkt Kleine Brogel in der flämischen Provinz Limburg Atomwaffen lagerten.

Vor einem Jahr hat der amerikanische Botschafter in Belgien, Howard Gutman, in einem Geheimdokument gesagt, dass auf dem Stützpunkt Kleine Brogel Atomwaffen lagerten. Das steht auf der Webseite Wikileaks. Gutman soll die amerikanische Außenministerin Clinton über den belgischen Standpunkt bezüglich der Abrüstung unterrichtet haben.

Hillary Clinton war Ende letzten Jahres zu Besuch in Belgien. In dem Dokument sagt Gutman wörtlich "Belgien hat ein besonderes Interesse an der atomaren Abrüstung, denn es ist Teil der Atommacht der NATO in Kleine Brogel." Noch nie zuvor ist Kleine Brogel explizit als Atomwaffenlager genannt worden, sagt der Spezialist für Auslandspolitik Rik Coolsaet.

In dem Dokument auf Wikileaks steht auch noch, dass Yves Leterme als Außenminister die Waffen letztes Jahr aus Kleine Brogel wegholen lassen wollte. Dies habe er auf Drängen seines deutschen Kollegen gefordert. Er soll jedoch laut den Wikileaks-Dokumenten durch Beamte des Verteidigungs- und Außenministeriums zurückgepfiffen worden sein.