Digital: Marvin Gaye in Oostende

Marvin Gaye hatte sich eine Zeit lang in Oostende zurückgezogen, um sich dort von verschiedenen Suchten in seinem Leben zu lösen. Die nötige Ruhe fand er und hier entstand auch "Sexual Healing", einer seiner berühmtesten Hits. Oostende bietet bald einen digitalen Marvin Gaye-Rundgang an.

Dem amerikanischen Soulsänger Marvin Gaye hatte der glorreiche Ruhm der 1970er arg zugesetzt und Anfang der 1980er Jahre war er süchtig nach Drogen, Alkohol und Sex. Seine Karriere drohte zu kippen und so zog er sich eine Zeit lang aus der Szene zurück und landete in Oostende.

Hier, in der beschaulichen Bade- und Kurstadt an der belgischen Nordseeküste, konnte er ungestört an sich und seinem Seelenheil arbeiten. Man erkannte ihn zwar hier, doch man ließ ihn in Ruhe. Nicht nur, dass Gaye von seinen diversen Suchten loskam, er fand hier auch ausreichend Energie, um seiner musikalischen Laufbahn und seiner Kreativität einen neuen Schub zu verleihen.

In Oostende komponierte Marvin Gaye zum Beispiel auch den Song "Sexual Healing“, der weltweit zu einem großen Hit wurde. Zudem wurde der Videoclip zu diesem Lied im Casino-Kuurzaal in der Kurstadt gedreht.

Doch lange währte seine Karriere nicht mehr, denn am 1. April 1984 wurde die Soul-Legende und zwar von seinem eigenen Vater, einem streng christlichen Fanatiker, dem der ausschweifende Lebensstil seines Sohnes ein Dorn im Auge war. Der Entzug Marvin Gayes half da nicht mehr, denn der Song "Sexual Healing“ brachte für den Vater das Fass zum überlaufen…

Das Parfum von Oostende

Schon länger dachten die Verantwortlichen für den Fremdenverkehr in Oostende, etwas rund um die Lebensphase von Marvin Gaye in ihrer Stadt auf den Weg zu bringen.

Unter dem Titel "Das Parfum von Oostende“ initiierte Toerisme Oostende rund um den Maler James Ensor, einer der wichtigsten Söhne der Stadt, eine digitale Wanderroute, die sehr erfolgreich ist.

Im Laufe des Jahres 2011 soll solch eine digitale Wanderroute auch rund um Marvin Gaye entstehen. Eine tolle und außergewöhnliche Idee.

www.visitoostende.be