Sportjuwel für Cédric Van Branteghem

Der Sprinter Cédric Van Branteghem ist von der flämischen Landesregierung mit dem Sportjuwel ausgezeichnet worden. Das flämische Sportjuwel ist eine jährlich vergebene Auszeichnung für besondere sportliche Leistungen.

Im August lief Cédric Van Branteghem beim Memorial Van Damme vor tausenden belgischen Sportbegeisterten im Brüsseler König Baudouin-Stadion seinen letzten 400m-Lauf. Danach hängte er seine Laufschuhe an den Nagel.

Van Branteghem wird für seine gesamte Laufbahn ausgezeichnet. Im Zuge seiner Karriere erhielt er zweimal den Goldenen Spike, hatte er den belgischen Landesrekord auf den 400m inne und mit der belgischen 400m-Staffel gewann er WM-Indoor-Silber und EM-Bronze.

Er gab allerdings auch zu, dass er der Athletik keine Träne nachweint: "Mir tut es nicht leid, dass ich aufgehört habe. Die 400m sind sehr belastend und dem habe ich genug gezollt. Aber, ich habe ein schönes Kapitel abgerundet und meinen Sport in Belgien bekannter machen können.“

"Ich fühle mich geehrt. Dies ist ein prächtiger Preis, nicht nur für das letzte Jahr, sondern für meine gesamte Laufbahn“, so Van Branteghem im Zuge der Preisverleihung.

Danach gab er lachend an, dass dies die letzte Chance gewesen sei, diesen Preis überhaupt zu bekommen: "Das macht das Ganze besonders schön!"