Brüsseler Flughafen vor Riesenproblem

Die Flughäfen von Lüttich und Charleroi sind am Montag wieder geöffnet. Sie waren vergangenes Wochenende wegen des Schnees geschlossen worden. Auf dem Brüsseler Flughafen sind in der Nacht zum Montag ausnahmsweise Flugzeuge gelandet und gestartet, um gestrandete Passagiere zu evakuieren. Allerdings muss ab dem Montagnachmittag wieder mit großen Problemen auf dem Brüsseler Flughafen gerechnet werden, denn das Enteisungsmittel für Flugzeuge droht auszugehen.

Am Sonntag hatte der Staatssekretär für Verkehr Etienne Schouppe entschieden, einige Nachtflüge zuzulassen, um die in Zaventem gestrandeten Passagiere zu evakuieren.

In der Nacht von Samstag auf Sonntag haben 2.000 bis 3.000 Passagiere am Brüsseler Flughafen wegen des Winterwetters festgesessen. Trotz der zusätzlichen Flüge in der Nacht zum Montag mussten rund 1.400 Menschen auch noch diese Nacht auf dem Flugahfen in Zaventem verbringen.

Die Menschen können nicht weg, weil viele Flüge nach London, Schiphol und München annulliert wurden.

In der ersten Nacht verlief die Aufnahme der Passagiere auf dem Flughafen noch chaotisch. In der zweiten Nacht hatte jeder ein Feldbett und es wurden Filme gezeigt.

Der Flughafen von Heathrow in Londen ist inzwischen wieder teilweise geöffnet.

Auch auf dem Flughafen von Charleroi scheint sich der Flugverkehr wieder zu normalisieren. Es wird jedoch nicht ausgeschlossen, dass es im Laufe des Montags wegen neuer Schneefälle wieder zu Problemen kommt.

Der Flughafen von Lüttich wurde am Montagmorgen ebenfalls wieder in Betrieb genommen. Der Flughafen war am Sonntag um 14 Uhr geschlossen, 15 Flüge annulliert worden.

Die beiden Flughäfen melden auch, dass sie einen Teil der Flüge, die normalerweise für den Brüsseler Flughafen bestimmt sind, aufnehmen können.

Brüsseler Flughafen kann Maschinen nicht mehr enteisen

Der Flugverkehr auf Zaventem droht bis einschließlich Mittwoch ernsthafte Probleme zu bekommen. Die Flugzeuge können nicht mehr enteist werden, weil dem Flughafen die Enteisungsmittel ausgehen.

Diese können wegen des Schnees im Ausland nicht angeliefert werden.

Ein Viertel der Flüge ist bereits annulliert worden.

Ab Montagabend, 18 Uhr, werden keine Flugzeuge mehr in Zaventem enteist werden können.