"Die Müllabfuhr bittet um ihr Verständnis"

Die Müllentsorgung im belgischen Bundesland Flandern bittet die Bevölkerung um Verständnis und um Mithilfe. Das Winterwetter behinderte diese Dienstleistung erheblich und erfordert die Hilfe der betroffenen Anwohner.

In der vergangenen Woche ist fast nirgendwo in Flandern der Hausmüll abgeholt worden. Die schweren Müllwagen hatten Probleme auf den glatten und verschneiten Straßen und die allgemeinen Verkehrsprobleme sorgten für ein Übriges.

Die meisten Müllsäcke sind demnach an den Straßenrändern stehen geblieben und das weiter anhaltende Winterwetter wird daran auch in der kommenden Woche nicht viel ändern. Die Abfallgesellschaft IVAGO bitten nun die Bevölkerung in Flandern um aktive Mithilfe.

Die Bewohner sollen ihre Müllsäcke nach Möglichkeit an leicht erreichbaren Stellen absetzen, damit die Müllwagen nicht in jede kleine Straße und Gasse einbiegen müssen. Das gleiche gilt auch für fahrbare Abfallcontainer.

Jan Buysse von der Abfallentsorgung Zaventem-Vilvoorde rät den Anwohnern, ihren Abfall zumindest bis an die Ecke der nächst großen Straße zu bringen. Im Fall, dass der Müll aus dem einen oder anderen Grund erneut nicht abgeholt werden konnte, müssen die Säcke bis zum nächsten Abholtermin wieder ins Haus geholt werden.