Eingestürzte Kirche vollständig abgerissen

Die Kirche von Diepenbeek bei Hasselt, die an Weihnachten eingestürzt war, ist in der Nacht zum Sonntag vollständig abgerissen worden. Der Kirchturm und zwei Mauern drohten ebenfalls einzustürzen.

Die Kirche der Pfarre Lutselus in der Universitätsstadt Diepenbeek bei Hasselt in der flämischen Provinz Limburg war nach der Christmette am Freitagnacht unter der Schneelast eingestürzt. Glücklicherweise kam dabei niemand zu Schaden.

In der Nacht zum Sonntag wurden die stehen gebliebenen Reste des Gotteshauses - der Kirchturm und zwei Mauern – abgerissen. Dies war aus Sicherheitsgründen notwendig, denn in der unmittelbaren Nähe der Kirche befinden sich Schulgebäude.

Vor dem Abriss der Trümmer konnten Mitglieder der Pfarre noch einige wertvolle Gegenstände aus der zerstörten Sakristei bergen. Die Lutselus-Kirche in Diepenbeek war erst knapp 70 Jahre alt.

Nun muss sich die Pfarre die Frage stellen, ob eine neue Kirche gebaut werden soll oder ob die betroffene Gemeinde in der Zukunft ohne eigenes Gotteshaus auskommen muss.