Belgien: Rekordzahl an Neuwagen abgesetzt

Im Zu Ende gehenden Jahr wurden in Belgien mehr als 540.000 Neuwagen verkauft. Das ist ein neuer Rekord, wie Febiac, der Verband der belgischen Autoindustrie, meldet. Neue Firmenwagen sorgten letztendlich für diese hohen Absatzzahlen.

Eigentlich war die Febiac von sinkenden Absatzzahlen bei Neuwagen für das Jahr 2010 ausgegangen. Doch das sich abzeichnende Ende der weltweiten Wirtschafts- und Finanzkrise sorgte seit den Sommermonaten für einen deutlichen Anstieg der Verkaufszahlen.

Die Rekordzahl von 540.000 Neuwagen ist auf ein Zusammenfallen von gleich mehreren Faktoren zurückzuführen. Zum einen sorgt ein Anstieg der Firmenwagen für hohe Absatzzahlen. Viele Unternehmen versuchen einen Mangel an Fachpersonal unter anderem durch Angebote von Firmenwagen zu bekämpfen und werben mit solchen Autos schon in ihren Stellenangeboten.

Zum anderen profitieren viele Privatleute von den hohen Prämien und Steuervorteilen durch den Ankauf eines umweltfreundlichen Neuwagens. Über solche Prämien können bis zu 15 % des Kaufpreises für ein neues Auto vom Staat zurückerstattet werden. Mittlerweile ist der Anteil von umweltfreundlichen und schadstoffarmen Autos im belgischen Straßenverkehr auf rund 30 % der angemeldeten Privatwagen angestiegen.