Grippeempidemie in Belgien ist Fakt

In Belgien liegen derzeit viele Menschen mit Grippe im Bett. Wie die Influenza-Dienststelle in Brüssel mitteilt, seien die Kriterien, um von einer Grippeepidemie zu sprechen, erfüllt. Grippespezialist und Virologe Marc Van Ranst erwartet nach Neujahr noch mehr Epidemiefälle.

"Die saisonbedingte Grippe in diesem Jahr scheint der vom letzten Jahr sehr ähnlich zu sein", sagt der Virologe Van Ranst. "Für die meisten Menschen entpuppt sie sich als milde Grippe, aber manche Erwachsenen mit schlechter Gesundheit leiden mehr darunter."

Betroffen sind derzeit vor allem Kinder im Alter zwischen fünf und 14 Jahren. "Sie sind nun zu Hause, weil Weihnachtsferien sind. In dieser Altersgruppe wird sich die Grippe also weniger schnell verbreiten", prophezeit Van Ranst. "Andererseits werde das Virus zu Neujahr, also an den Festtagen, mehr übertragen."

Die Symptome dieser Grippe sind übrigens Fieber, Gliederschmerzen und starke Kopfschmerzen.