Kuoni Reisen übernimmt Best Tours

Die Schweizer Kuoni Reisen Holding AG übernimmt die Aktivitäten des belgischen Reiseveranstalters Best Tours. Best Tours wurde vergangene Woche vom Brüsseler Handelsgericht für Bankrott erklärt.

Die Übernahme ist eine gute Nachricht für die 35 Arbeitnehmer von Best Tours, denn Kuoni hat mitgeteilt, dass diese ihren Job behalten dürfen.

Die Reisemarke Best Tours bleibt weiterhin bestehen. Die Marke wird innerhalb der Division Marktregion Nord der Einheit Benelux angegliedert.

Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Best Tours wurde 1981 mit Hauptsitz in Brüssel gegründet. Das Unternehmen ist auf Rundreisen und Badeferien im Langstreckenbereich spezialisiert und bietet vor allem Reisen nach Thailand, China, Vietnam, Südafrika und Ägypten an. Best Tours war der größte unabhängige Reiseveranstalter von Belgien, geriet in diesem Jahr jedoch in finanzielle Schwierigkeiten. Schuld an dem Dilemma waren unter anderem die isländische Aschewolke, die politischen Probleme in Thailand und die Schweinegrippe, die das Reisen erschwerten. 

"Wir sind froh über den Deal. Best Tours ist ein fester Wert und bietet Qualitätsprodukte an, die sich nun an die Aktivitäten von Kuoni anschließen. Wir können unsere maßgescheiderten Reisen mit organisierten Gruppenreisen an enfernte Bestimmungsorte ergänzen. Wir sind davon überzeugt, dass wir mit unserem Angebot eine relevante Grösse im belgischen Markt erreichen", teilte die Kuoni Gruppe mit.

Der schweizer Reiseveranstalter besteht bereits seit 1906 und ist auf Langstreckenreisen spezialisiert. In Belgien gehören auch Koning Aap, African Holidays, Royal Hansa und EmotionS zur Kuoni Travel Group.