Tierpflegerin von Tiger gebissen

Eine 31-jährige Belgierin, die als Tierpflegerin im Weihnachtszirkus arbeitet, der derzeit in der Stadt Salies im Südwesten von Frankreich gastiert, ist am Samstag von einem der Zirkustiger gebissen worden. Das steht auf den Webseiten der französischen Zeitungen Sud Ouest und La République des Pyrénées.

Die Tierpflegerin machte den Käfig des weiblichen Tigers, einer Mischung aus weißem und bengalischem Tiger, sauber als das Tier auf sie losging. Die Frau wurde in den Arm und in die Schulter gewissen. Der Dompteur, der in der Nähe war, konnte den Tiger schnell bändigen.

Die Pflegerin wurde ins Krankenhaus eingeliefert. Dort musste sie genäht werden.

Laut Zirkusdirektor arbeite die Pflegerin täglich mit den Tieren und kenne sie sehr gut. Vielleicht hatte die Frau ihr Gleichgewicht verloren und löste damit die heftigen Reaktionen des Tigers aus.

Tierärzte kümmern sich nun um den Tiger und beobachten ihn.