Unfälle auf der E40 wegen Glatteis

Mancherorts ist es gefährlich glatt. In der Nacht zum Sonntag ist die E40 zwischen Brüssel und Lüttich vorübergehend sogar in beide Richtungen gesperrt worden. Insbesondere in der Gegend um Boutersem (Flämisch-Brabant) waren die Straßen spiegelglatt. Es wurden ein Dutzend Unfälle gemeldet.

Der Verkehr wurde mancherorts umgeleitet. Inzwischen wurde gestreut und ist die E40 wieder frei gegeben.

Das Straßenverkehrsamt  hatte zuvor  vor Glätte auf den Straßen gewarnt. Das Glatteis hatte sich aufgrund von leichtem Schneefall und gefrierendem Nebel gebildet. Wegen des zur Neige gehenden Salzvorrats streut das Straßenverkehrsamt nur noch auf den Hauptverkehrsstraßen.

"Auf den Hauptverkehrsstraßen wird schon jetzt für die Nacht zum Montag vorsichtshalber gestreut. Auf den kleineren Wegen und auf den linken Fahrspuren großer Überlandstraßen und Autobahnen wird nicht mehr gestreut", so Ilse Luypaerts vom Straßenverkehrsamt.