Suche nach 2 Mädchen in der Maas

In Engis in der Provinz Lüttich wird erneut nach den am Sonntag in den Maas-Kanal gefallenen beiden Mädchen gesucht. Die Suche hatte wegen der starken Strömung unterbrochen werden müssen.

Die beiden sechs und zwölf Jahre jungen Mädchen hatten am Sonntagnachmittag mit ihrem achtjährigen Bruder in der Gemeinde Engis am Kai entlang der Maas gespielt. Engis liegt zwischen Huy und Lüttich.

Das Spielzeug des jüngeren Mädchens soll ins Wasser gefallen sein. Bei dem Versuch, das Spielzeug aus dem Wasser zu holen, soll sie ausgerutscht und hinein gefallen sein. Ihre ältere Schwester sprang der Kleinen hinterher, um sie zu retten.

Der Bruder schlug unmittelbar Alarm. Feuerwehr, Polzei und Zivilschutz sowie die Abteilung für vermisste Personen versuchten, die Mädchen zu finden. Die Suche hatte jedoch wegen der starken Strömung und der niedrigen Temperaturen im Wasser unterbrochen werden müssen.

Am Montagmorgen wurde die Suche nach den Mädchen wieder aufgenommen. Es wurden Taucher, ein Sonarboot und ein Hubschrauber hierfür eingesetzt. Die Chance ist jedoch eher klein, dass die Mädchen noch lebend wiedergefunden werden.