Ein Erkundungsauftrag für Didier Reynders

Bei seinen Konsultationen hat König Albert II. am Mittwoch den scheidenden Premierminister Yves Leterme (CD&V) und den geschäftsführenden Finanzminister Didier Reynders (MR - Foto) empfangen. Der König erteilte wichtige Aufträge

"Angesicht der langen Dauer der Periode Laufzeit der geschäftsführenden Regierung bittet der König den Premierminister, dem Parlament einen Haushalt 2011 vorzulegen“, heißt es in einer Mitteilung des Palastes am Mittwochnachmittag.

Belgiens scheidender Premierminister Yves Leterme (CD&V - Foto) solle die notwendigen Maßnahmen ergreifen, um in nächster Zukunft den Forderungen der Europäischen Union auf Ebene der Haushaltspolitik entsprechen zu können.

Weiter heißt es in der Mitteilung, dass der Monarch die geschäftsführende Bundesregierung darum bitte, alle erforderlichen Maßnahmen zu ergreifen, um auf wirtschaftlicher, sozialer und finanzieller Ebene das Wohlergehen der Bevölkerung zu sichern.

Didier Reynders soll es richten

Der derzeitige belgische Finanzminister, der frankophone Liberale Didier Reynders (MR - Foto), hat von König Albert II. am frühen Mittwochabend einen Erkundungsauftrag erhalten. Reynders hat für seinen Auftrag zwei Wochen lang Zeit. Er soll dabei versuchen, die Gespräche zwischen den Sprachengemeinschaften wieder in Gang zu bringen.

Die liberale Familie war bisher bei den Vorverhandlungen zur Bildung einer neuen Regierung außen vor geblieben. König Albert II. hatte die beiden liberalen Parteivorsitzenden - Didier Reynders von der frankophonen Reformbewegung MR und Alexander De Croo von den flämischen Liberalen Open VLD - zu Beginn seiner neuerlichen Konsultationen zum ersten Mal nach sieben Monaten zu Gesprächen in den Palast geladen.