Innovation in der EU: Belgien auf Platz 6

Nach einer Studie der EU-Kommission landet Belgien auf Platz 6 in einer von Skandinavien und Deutschland dominierten Rangfolge der innovativsten Mitgliedsstaaten der Europäischen Union.

Unser Land schneidet zwar im EU-Vergleich vergleichsweise recht gut ab, aber der relativ niedrige Stand von Investitionen von Unternehmensseite her in die Innovation sorgt für eher mäßige Punkte.

Schwerfälligkeit herrscht in Belgien auch bei der Vermarktung von neuen Erfindungen, was sich ebenfalls negativ auf die Bewertung auswirkt. Als besondere Stärken werden der hohe Ausbildungsstand der belgischen Bevölkerung und die ausgezeichnete Vernetzung von Forschung, Industrie und Wirtschaft hervorgehoben.

Nach Ansicht der EU-Kommission droht der Union ein Stagnieren in Sachen wirtschaftlichen Innovationen. EU-Industriekommissar Antonio Tajani (Foto) appellierte an die Mitgliedsstaaten der Europäischen Union, ihre Anstrengungen zu verstärken, um schneller zu den USA und zu Japan aufzuschließen, Länder, die in dieser Hinsicht wesentlich besser organisiert sind.