Hexenjagd gegen Journalisten in Ägypten

Das Arbeiten für Journalisten in Ägypten wird immer gefährlicher. Am Donnerstagmorgen wurde ein Fernsehteam des flämischen Privatsenders VTM festgenommen, inzwischen aber wieder freigelassen. Ein Journalist der französischsprachigen belgischen Zeitung Le Soir ist noch immer nicht frei.

Der VTM-Journalist Tim Verheyden (großes Foto) und sein Kameramann Michaël De Moor wurden am Donnerstagmorgen während der Aufnahmen für eine Nachrichtenreportage festgenommen.

Sie wurden eine Weile festgehalten, sind inzwischen aber wieder frei gelassen. Sie sind unverletzt.

Mit ihnen zusammen waren auch noch sechs weitere Journalisten festgenommen worden. Offenbar versuchen die ägyptischen Behörden ausländische Journalisten einzuschüchtern, um zu verhindern, dass diese weltweit kompromittierende Bilder verbreiten.

Aufenthalt von Le Soir-Journalist noch nicht bekannt

Der Korrespondent der belgischen Zeitung "Le Soir", Serge Dumont, wurde nach eigenen Angaben am Mittwoch in Kairo verprügelt, als er über eine Demonstration zugunsten von Präsident Husni Mubarak berichten wollte. Dumont konnte inzwischen Kontakt zur belgischen Botschaft aufnehmen. Er soll zusammen mit drei Journalisten von France 24 festgenommen, freigelassen und kurz darauf wieder festgenommen worden sein. Er ist also immer noch nicht frei gelassen worden. Niemand scheint zu wissen, wo er sich derzeit befindet.

Außenminister Steven Vanackere hat Ägypten bereits dazu aufgefordert, den Mann unmittelbar frei zu lassen.

"Fast Kehle durchgeschnitten"

Auch der niederländische Journalist Harald Doornbos, der auch als Korrespondent für unser Haus VRT arbeitet, wurde nicht gerade sanft von Mubarak-Anhängern angepackt. Das passierte als er mit seiner Frau, einer arabischen Journalistin, in einem Taxi durch Kairo fuhr.

Doornbos twitterte: "Von der Meute aus dem Auto gezogen. Im wahrsten Sinnne des Wortes fast die Kehle durchgeschnitten, von Soldaten befreit. Jetzt alles Ok, aber das war zu viel des Guten."

Außerdem ist der NOS-Kamermann Eric Feijten auf dem Flughafen von Kairo festgenommen worden. Er wurde direkt nach seiner Landung um 2 Uhr in der Nacht zum Donnerstag festgenommen.