Berlinale: Preis für flämischen Kurzfilm

Auf der Berlinale ist ein belgisch-kurdischer Film ausgezeichnet worden. Der 17-minütige Kurzfilm "Land of the Heroes" (dt. Land der Helden) des kurdischen Regisseurs Sahim Omar Kalifa bekam den Spezialpreis des Deutschen Kinderhilfswerks für den besten Kurzfilm.

Der Regisseur hat ein Studium an der Hochschule Sint-Lucas in Brüssel absolviert und der Film kam mit flämischer Hilfe zustande.

Der Film zeigt Irak im Jahr 1988. In dem kriegszerstörten Land möchten sich der zehn Jahre alte Dileer und seine Schwester Zeichentrickfilme im Fernsehen ansehen. Das ist jedoch sehr viel schwieriger als angenommen, denn egal welchen Sender sie auch einschalten, überall werden nur Soldaten gezeigt.