Mann bedroht Bordell mit Spielzeugwaffe

Im Brüsseler Prostituiertenviertel ist am Sonntagmittag ein Autofahrer auffällig geworden, der offenbar mit einer Schusswaffe auf einige Bordellschaufenster zielte. Nach einer Kontrolle stellte sich jedoch heraus, dass der 30-jährige Mann mit einer Spielzeugwaffe gedroht hatte.

Gegen 12.30 Uhr haben einige Fußgänger in der Aarschotstraat einen Autofahrer beobachtet, der eine Schusswaffe auf einige Bordelle richtete. Eine Polizeipatrouille kam zum Einsatz und stoppte das Auto. Es scheint sich um eine Spielzeugwaffe zu handeln, die jedoch nur schwer von einer echten Waffe zu unterscheiden ist.

Die Polizei fand außerdem ein Küchenmesser in dem Auto des Mannes. Der Verdächtige wurde wegen Bedrohung und unerlaubten Waffenbesitzes festgenommen.