Dendermonde: 2 Häftlinge ausgebrochen

Aus dem Gefängnis von Dendermonde sind in der Nacht zum Donnerstag zwei Häflinge ausgebrochen. Es soll keine Gewalt dabei angewandt worden sein.

Die ausgebrochenen Häftlinge sind zwei Albanesen, die wegen Diebstahl und Unterschriftenfälschung verurteilt worden sind. Sie hatten sich eine Zelle geteilt.

Die beiden sind noch flüchtig. Nach ihnen wird gesucht.

"Nach ersten Erkenntnissen haben sie die Gitterstäbe durchgesägt. Danach sind sie mit Hilfe von Bettlaken die Mauer hinunter geklettert", sagt Laurent Sempot von der Gefängnisverwaltung. Die Flucht wurde gegen Mitternacht entdeckt. "Es wurde ditrekt Alarm geschlagen, aber da war es schon zu spät."

Im August 2006 konnten schon einmal 28 Häftlinge in Dendermonde entkommen. Sie sind mittelerweile fast alle wieder in Haft.