AB InBev wieder auf Übernahmekurs

Der belgisch-brasilianische Brauer AB InBev, der größte Brauer der Welt, ist wieder bereit für Übernahmen. Das sagte Vorstandschef Carlos Brito der "Welt am Sonntag". Übernahmeziele sucht der Konzern auch in Deutschland.

Der Brauereisektor war in den vergangenen Jahren dabei, zu fusionieren, aber die Finanzkrise zwang zu einer Pause. 

"Wir wollen nun wachsen und aktiv an der weiteren Konsolidierung der Branche teilnehmen", so Carlos Brito in der Zeitung. Im Mittelpunkt stehe zwar organisches Wachstum, aber der Konzern schließe nicht aus, dass es den einen oder anderen seiner Konkurrenten übernehmen werde. Auch in Deutschland sei eine solche Übernahme gut vorstellbar. Dort wolle das Unternehmen seinen Marktanteil "signifikant" erweitern. 

Das nötige Geld für Übernahmen scheint kein Problem zu sein. "Wenn alles stimmt, schlagen wir zu", betonte Brito.