17 illegale Einwanderer aufgegriffen

Die Bahnstrecke zwischen Brüssel und Antwerpen ist wegen einer hohen Kriminalitätsrate in Verruf geraten. Deshalb organisierte die Bundespolizei Samstagnacht verschärfte Kontrollen. Dabei wurden auch die illegalen Einwanderer aufgegriffen.

Die groß angelegte Polizeirazzia richtete sich in erster Linie gegen Drogentourismus aus den Niederlanden, Diebstahl und Gewalt gegen Reisende oder Bahnbedienstete.

Bei der Aktion nahm die Polizei auch sechs Personen fest, die Marihuana und Haschisch mit sich führten. Sie wurden dem Haftrichter vorgeführt.