London 2012: 30.000 Tickets für Belgien

Es dauert zwar noch etwa anderthalb Jahre bis zu den Olympischen Spielen in London, doch schon jetzt läuft der Vorverkauf für die ersten Eintrittskarten an. Belgische Sportfans haben zwei Möglichkeiten, an solche Tickets zu kommen.

Belgien hat vom veranstaltenden Komitee für die Olympischen Spiele 2012 in London 30.000 Eintrittskarten zur Verfügung gestellt bekommen. Damit stehen den hiesigen Sportfans für dieses Ereignis doppelt so viele Tickets zur Verfügung, als in den Jahren 2004 und 2008.

20.000 Karten gehen in den freien Verkauf und die weiteren 10.000 Tickets für Belgien verteilt das belgische Olympische Komitee (BOIC) an die Sportler und deren Familien sowie an Sponsoren und Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens.

Die offizielle Agentur Susela wurde vom BOIC ausgewählt, sich um den Vorverkauf zu kümmern. An diesem Dienstagabend ab 23 Uhr 30 beginnt der Vorverkauf für Belgien auf der Webseite www.susela.be. Hier verfährt man nach dem System „Wer zuerst kommt, malt zuerst“.

Im Prinzip kann jeder hier seine Tickets kaufen, er muss lediglich über eine Lieferadresse in Belgien verfügen. Nach Zahlungseingang versendet Susela zuerst einen Beleg. Die echten Tickets werden erst im Juni 2012 geliefert, um so dem Schwarzhandel mit Karten weniger Chancen zu geben.

Susela bemüht sich darum, noch mehr Tickets für die Spiele anbieten zu können. In erster Linie werden ab Dienstagabend Eintrittskarten für Tennis, Reitsport, Hockey, Fußball und Leichtathletik angeboten - Disziplinen, in denen belgische Sportler in den vorderen Rängen aktiv sind.

Plan B für den Vorverkauf

Wer über die Agentur Susela keine Tickets ergattern kann oder wer an den angebotenen Sportarten nicht interessiert ist, der kann sich auch über die Internetseite des Veranstalters in London um Vorverkaufskarten bemühen.

Unter www.london2012.com kann man sich allerdings bisher lediglich bis einschließlich dem 26. April registrieren lassen. Diese Anfragen werden im Juni dieses Jahres per Losglück beantwortet. Auch die Londoner Webseite wird am Dienstag, um 23 Uhr 30 aufgeschaltet.