Belgische F-16 wieder zurück aus Libyen

Belgische F-16 haben in der Nacht zum Dienstag nicht an den Operationen über Libyen teilgenommen. Am Montag kamen sie jedoch erstmals zum Einsatz in Libyen. Probleme gab es keine, so die Sprecherin der Armee, Ingrid Baeck.

"Alles ist sehr gut gegangen. Gestern Nachmittag hat also ein erster Einsatz begonnen. Wir haben dort 4 F16-Kampfflugzeuge im Einsatz gehabt. Sie waren zur Aufklärung des Luftraums über dem Mittelmeer unterwegs, aber auch über der Küstenlinie von Libyen und sie haben letztlich keine libyschen Flugzeuge abfangen müssen. Sie haben am frühen Abend wieder sicher  am Stützpunkt in Araksos landen können."

Laut der Armeesprecherin sei die Chance groß, dass die belgischen Kampfflugzeuge in den folgenden Stunden und Tagen erneut  eingesetzt würden. Das Militär sieht auch keine Probleme in der Kommandostruktur der Allianz gegen Libyen. Die Belgier erhalten ihre Befehle aus dem Koordinationszentrum im deutschen Ramstein. Dort sind auch belgische Offiziere anwesend, die prüfen, ob die Aufträge den Vorgaben der Regierung entsprechen.