Ist die EM-Qualifikation doch noch möglich?

Die belgische Fußball-Nationalmannschaft hat ihr Qualifikationsspiel für die EM 2012 gegen Aserbeidschan mit 4:1 gewonnen. Die Roten Teufel zeigten vor rund 35.000 Zuschauern im Brüsseler König Baudouin-Stadion erneut eine gute Leistung und stehen jetzt alleine auf Platz 2 in der Gruppe A.

Nach einem Lattenknaller von Nacer Chadli in der sechsten Spielminute gelang Jan Vertonghen nur fünf Minuten später mit einem abgefälschten Freistoß das Tor zur 1:0-Führung. Nur vier Minuten später erzielte die von Berti Vogts betreuten Gäste aus Aserbeidschan nach einem Eckstoß den Ausgleich durch Abbasov.

Timmy Simons sorgte in der 32. Minute für die 2:1-Führung der Belgier durch einen Strafstoß nach Handspiel. Kurz vor der Halbzeitpause erhöhte Chadli per Kopfball auf 3:1 nach glänzender Vorarbeit von Axel Witsel.

Den 4:1-Endstand schoss Jelle Vossen in der 74. Minute. Dabei profitierte er von einem präzisen Zuspiel von Eden Hazard, der gerade erst eingewechselt worden war. Der Sieg wurde frenetisch gefeiert.

Die Wiederauferstehung der belgischen Nationalmannschaft sorgte für allgemeine Feierlaune und Nationalcoach Georges Leekens stellte stolz fest: "Es ist phantastisch. Wir haben jetzt wieder eine echte Mannschaft.“
 

Gruppe A

In der Gruppe A rückten die Roten Teufel hinter Spitzenreiter Deutschland auf den zweiten Platz vor. In der anderen Begegnung in der Gruppe A bezwang die Türkei Österreich mit 2:0.

Wenn Belgien am 3. Juni zu Hause gegen die Türkei gewinnen kann, ist der Weg zur Europameisterschaft im nächsten Jahr in Polen und der Ukraine wieder offen. Dann wird die Euphorie im Land wohl kaum noch Grenzen kennen, denn eigentlich waren die Roten Teufel bereits abgeschrieben…

1. Deutschland – 15 Punkte nach 5 Spielen
2. Belgien – 10 Punkte nach 6 Spielen
3. Türkei – 9 Punkte nach 5 Spielen
4. Österreich – 7 Punkte nach 5 Spielen
5. Aserbeidschan – 3 Punkte nach 4 Spielen
6. Kasachstan – 0 Punkte nach 5 Spielen