Play Off I: Standard und Genk gewinnen

In den Sonntagsspielen im Play Off I unterlag der bisherige Tabellenführer RSC Anderlecht zuhause Standard Lüttich und Racing Genk konnte sich knapp gegen Lokeren durchsetzen. Genk übernimmt damit die Tabellenführung im Play Off I.

Der späte Sieg von Racing Genk gegen Lokeren sorgt dafür, dass die Limburger im Play Off I die Führung übernehmen. Anderlecht musste gegen eine B-Auswahl von Standard Lüttich eine empfindliche Heimniederlage hinnehmen und verliert zunächst die Früchte der Saison.

Lokeren kam durch ein Tor von De Pauw in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit in Führung. Die Gastgeber in Genk konnten diesen Rückstand aber erst in der letzten Viertelstunde wettmachen. Die Schlussoffensive hatte sich also gleich zweimal gelohnt: Sieg und Tabellenführung (Foto oben).

Standard Lüttich war am Sonntagnachmittag mit einer B-Auswahl nach Brüssel gereist, denn Trainer Domonique D’Onofrio wollte einige seiner Leistungsträger vor dem für ihn wesentlich wichtigeren Pokalspiel gegen AA Gent in dieser Woche schonen.

Trotzdem konnte Standard mit 1:3 gegen Anderlecht gewinnen. Zum einen zeigten die Gäste aus Lüttich ein sehr gutes Spiel - vor allem Aloys Nong (Foto) mit seinen beiden Toren und zum anderen wartete der Rekordmeister mit einer blamablen Leistung auf.

RSC-Coach Ariël Jacobs sagte dazu: "Die Leistung war individuell und kollektiv unbefriedigend.“ Offenbar haben die Anderlechter den Verlust ihres in die russische Liga gewechselten Starspielers Mbark Boussoufa noch nicht verkraftet, denn über ihn liefen bisher fast alle Spiele.

Die Tabelle im Play Off I nach dem ersten Spieltag

1. Racing Genk 35 Punkte
2. RSC Anderlecht 33 Punkte
3. AA Gent 30 Punkte
4. Standard Lüttich 28 Punkte
5. Club Brügge 28 Punkte
6. Sporting Lokeren 25 Punkte