Flandern: Noch nie so viele offene Stellen

Im vergangenen Monat März bot das flämische Arbeitsamt VDAB mehr als 29.000 neue freie Stellen an. Das ist ein absoluter Rekord. Offenbar hat sich die Wirtschaft schneller von der Krise erholt, als erwartet.

Die Zahl der zusätzlich angebotenen offenen Stellen beim VDAB, dem Arbeitsamt des belgischen Bundeslandes Flandern, lag im März bei mehr als 29.000 Einheiten. Das entspricht einem Anstieg von 14 % gegenüber dem Vorjahr und stellt einen absoluten Rekord dar.

Damit konnte das Arbeitsamt in Flandern insgesamt 52.000 freie Arbeitsplätze anbieten.

Offenbar hat sich die Wirtschaft in Belgien von den Krisenjahren 2008 und 2009 schneller erholt, als erwartet, was sich rasch auf den Arbeitsmarkt niedergeschlagen hat.

In erster Linie suchen die Sektoren Metallverarbeitung, Maschinenbau und Transport nach neuen Arbeitskräften.

Hier werden Ingenieure, Informatiker, Lagerarbeiter, Logistiker und LKW-Fahrer gesucht.