Bauen liegt wieder voll im Trend

Im vergangenen Jahr wurden in Belgien rund 50.000 Baugenehmigungen für Häuser oder Wohnungen erteilt. Dazu kamen noch etwa 30.000 Genehmigungen für Umbauten oder Renovierungen.

Nach Angaben des belgischen Wirtschaftsministeriums entsprechen die Zahlen für die reinen Baugenehmigungen einem Anstieg um 10 % gegenüber dem Krisenjahr 2009.

Vor allem im belgischen Bundesland Flandern wird wieder viel gebaut. Die vorliegenden Zahlen entsprechen nach einigen Krisenjahren wieder dem typischen Klischee des Flamen, der ja bekanntlich "einen Ziegelstein im Bauch hat“. Alleine in Flandern hat das belgische Wirtschaftsministerium einen Anstieg der Anfragen um Baugenehmigung um 15 % registriert.

Ganz nebenbei haben die Belgier auch lange nicht mehr soviel renoviert oder umgebaut, wie im vergangenen Jahr. In diesem Zusammenhang erhielten 2010 rund 30.000 Anträge für diverse Renovierungen oder Um- und Anbauten einen positiven Bescheid. Dieser Trend ist in erster Linie auf die Herabsetzung des Mehrwertsteuersatzes für Umbauten von 21 % auf jetzt 6 % zurückzuführen.