Rückschläge für Anderlecht und Eupen

Rekordmeister RSC Anderlecht (Foto) musste im Play Off I eine empfindliche 3:0-Niederlage gegen Club Brügge einstecken. Im Play Down unterlag die AS Eupen dem SC Charleroi mit 2:0.

Im Play Off I rückt die Spitze enger zusammen, denn auch Tabellenführer RC Genk musste eine Schlappe einstecken. Die Limburger verloren gegen Standard Lüttich mit 2:1.

Damit zählt der Vorsprung von Racing Genk nach zwei Spieltagen nur noch 2 Punkte. Anderlecht folgt mit 33 Zählern und dahinter kommen Standard Lüttich, Club Brügge und AA Gent mit jeweils 31 Punkten. Abgeschlagen dahinter belegt Lokeren mit 26 Zählern den letzten Platz.

Im Play Off II gab es am Wochenende fast nur Unentschieden. In der Gruppe A schlug KV Mechelen den SK Lierse im Auswärtsspiel mit 1:2 und Sint-Truiden trennte sich mit einem 1:1 von Cercle Brügge. In der Gruppe B spielten sowohl Kortrijk und Germinal Beerschot 1:1, als auch Zulte Waregem und Westerlo.

Abstiegsduell

Im Play Down, dem eigentlichen Play Off III, spielen die AS Eupen und Sporting Charleroi weiter um den Nicht-Abstieg.

Im ersten Spiel letzte Woche konnte Eupen vor eigenem Publikum noch mit 2:0 gewinnen, doch am Samstag unterlagen die deutschsprachigen Belgier den "Karolos“ ebenfalls mit 2:0.

Allerdings steht Eupen mit 6 Punkten weiter oben.