Belgacom übernimmt The Phone House

Das Telekomunternehmen übernimmt die Ladenkette The Phone House und bezahlt hierfür 22 Millionen Euro. The Phone House wird auch weiterhin Telekomprodukte und Dienste unter dem eigenen Markennamen verkaufen. Die Kette zählt 114 Läden in Belgien, in denen rund 450 Arbeitnehmer beschäftigt sind.

Belgacom gab die Nachricht am Freitagmorgen selbst bekannt. Es hat mit dem Joint venture zwischen Best Buy und Carphone Warehouse ein Abkommen zur Übernahme der Verwaltungsgesellschaft der Kette vereinbart.

"Die Übernahme (...) führt Belgacom noch näher zu seinen Kunden, um ihnen bessere und individuelle Dienste anbieten zu können", heißt es in einem Pressebericht. "Mit seinen 114 Geschäften fügt sich The Phone House Belgien nahtlos ins Verteilernetz von Belgacom ein." Belgacom hofft damit, seine Anwesenheit in der Verbreitung mobiler Produkte und Dienste zu verstärken.