Amstel Gold: Gilbert verteidigt seinen Titel

Der belgische Radprofi Philippe Gilbert (Omega-Pharma Lotto) hat die 46. Ausgabe des niederländischen Radsportklassikers Amstel Gold Race in der Provinz Südlimburg gewonnen. Gilbert kam dort auch letztes Jahr als erster über die Ziellinie.

Philippe Gilbert zeigte im Finale am Cauberg im niederländischen Kurort Valkenburg, dass er derzeit zu den ganz Großen seiner Zunft gehört. In den letzten beiden Kilometern holte er den Luxemburger Andy Schleck (Team Leopard) ein, der 11 km zuvor alleine ausgerissen war, der jedoch zu keiner Zeit weiter als 10 Sekunden vorausfahren konnte.

Gilbert hatte mit einigen Mitstreitern die Verfolgung aufgenommen, was kurz vor der Ziellinie auch gelang. Letztendlich hatte Schleck nicht mehr genügend Kraft, um den bösen Anstieg am Schluss des Rennens noch zu schaffen und er musste sich auf den letzten Metern des 260 km langen Frühjahrsklassikers geschlagen geben.

Der Spanier Joaquin Rodriguez (Katusha) wurde Zweiter und der Australier Simon Gerrans (Sky) Dritter.