Grausiger Fund in Bach bei Moorsele

In einem Bachlauf in Moorsele in der Provinz Westflandern ist am Samstagabend ein menschlicher Oberschenkelknochen gefunden worden. Das Körperteil ist abgesägt. Die Staatsanwaltschaft von Kortrijk ermittelt.

Seit Anfang Februar sucht die Polizei in Moorsele und Umgebung nach einer vermissten Frau. Dabei fanden die Ermittler am Samstag in einem Bach unweit des Zentrums der Ortschaft einen Oberschenkelknochen. Ein Angler, der im Vorfeld schon schwarzen Stoff am Fundort bemerkt hatte, hatte den grausigen Fund gemacht und die Polizei gerufen.

Tom Janssens von der Staatsanwaltschaft Kortrijk bestätigte den Fund: „Dieser Oberschenkelknochen ist deutlich abgesägt, aber es ist natürlich zu früh, um jetzt schon sagen zu können, das es der Oberschenkel einer Frau ist, die wir seit längerem schon suchen.“ Der grausige Fund wird derzeit untersucht. Fest steht, dass das abgetrennte Körperteil von einer Frau stammt.

Anfang Februar verschwand in Moorsele eine 42 Jahre alte Frau, als sie mit ihrem Hund spazieren ging. Deren Lebensgefährte wurde kurz darauf als Verdächtiger verhaftet, musste kurz darauf aber wieder freigelassen werden. Nach Angaben seiner Verteidigung war sein damaliges Geständnis unter Drohungen und Zwang erfolgt.