Lokeren luchst Club Brügge 1 Punkt ab

Am dritten Spieltag der Play-Off 1 haben der Club Brügge und Lokeren 0:0 unentschieden gespielt. Der Club ist nun vierter und liegt mit 4 Punkten hinter dem Tabellenführer Anderlecht. Lokeren ist auf Platz sechs.

Zu Anfang wurde schlampig gespielt. Nach einer Viertelstunde bekam der Club eine erste Torchance, konnte sie aber nicht umsetzen.

Kurz danach erhoben beide Vereine Anspruch auf einen Strafstoß, aber der niederländische Schiedsrichter Kuipers gab nicht nach. Insbesondere der Club hatte Grund, zu klagen.

Das Spielbild der zweiten Halbzeit war ein Durchschlag des Spiels der ersten Halbzeit: Der Club griff an, aber Lokeren war beim Konterschlag am gefährlichsten.

Blau-schwarz drohte vor allem mit Schüssen vom Rand des Strafraums.

Am Ende hätte Lokeren fast noch ein Tor erzielt. Donk riß Mokulu nieder, aber der Schiedsrichter sah darin kein Foul.

Nach einem messerscharfen Gegenschlag behielt Taravel die Übersicht. Er gab an Persoons (Foto) ab, aber der versäumte unbegreiflicherweise die Gelegenheit und legte den Ball in den leeren Kasten.