Philippe Gilbert gewinnt Wallonischen Pfeil

Der belgische Radprofi Philippe Gilbert (Omega Pharma-Lotto) hat am Mittwoch, nur wenige Tage nach dem Amstel Gold Race, auch den Wallonischen Pfeil in Huy gewonnen.

Philippe Gilbert war auf den letzten Kilometern des Frühjahrsklassikers Wallonischer Pfeil der Schnellste und hängte auf der berühmt-berüchtigten Mauer von Huy, einem ganz steilen Zieleinlauf, die beiden Spanier Joaquin Rodriguez und Samuel Sanchez ab.

Nach 201 km wurden der Luxemburger Andy Schleck Vierter und ein weiterer Spanier, Igor Anton, Fünfter. Gilberts Teamgefährte bei Omega Pharma-Lotto, Jelle Vandendert, wurde auf Platz 16 der nächstbeste Belgier im Ziel.

Für den 28 Jahre alten wallonischen Radprofi Philippe Gilbert aus den Ardennen in der Provinz Lüttich ist dieser Sieg bereits der sechste Saisonsieg und sogar der dritte Erfolg in nur knapp einer Woche. Er gewann vergangene Woche den Brabanter Pfeil und am letzten Sonntag das Amstel Gold Race um Maastricht und Valkenburg in der niederländischen Provinz Südlimburg.