Jugendliche greifen Bus in Borgerhout an

In Antwerpen haben Jugendliche am Mittwochabend ein Polizeiteam und einen Bus der Nahverkehrsgesellschaft De Lijn angegriffen. Mindestens eine Fensterscheibe ging zu Bruch. Es wurde jedoch niemand verletzt und der Bus konnte weiterfahren.

Der Tumult brach nach dem spanischen Pokalfinale aus. Eine Gruppe Jugendlicher, möglicherweise unzufriedene Fans des Fußballvereins Barcelona, ging nach der Niederlage gegen Real Madrid auf die Straße.

Die Jugendlichen ließen ihre Wut an einem lokalen Polizeiteam, das zufällig in der Nähe war, aus. Die Polizisten zogen sich zurück und forderten Verstärkung an.

Die Randalierer griffen darauf hin auch einen Bus an. Sie beschädigten die Windschutzscheibe, die mittlere Tür und ein Seitenfenster. "Das Fußballspiel war vorbei und plötzlich kam es zu Tumulten", so ein Augenzeuge. "Die Menschen sind sehr wütend auf die Straße gekommen und haben angefangen, mit Müll nach einem Bus zu werfen." Ein großes Polizeiaufgebot rückte an, um die Jugendlichen zur Vernunft zu bringen. Zu einer echten Konfrontation kam es jedoch nicht. Gegen 1 Uhr nachts kehrte wieder Ruhe ein.