Play Offs: AS Eupen nimmt die erste Hürde

Im Play Down hat Eupen den SC Charleroi in die zweite Liga verbannt. Im Play Off I bleibt RC Genk Tabellenführer und Westerlo ist im Play Off II weiterhin ungeschlagen.

Die AS Eupen, der einzige Club aus dem deutschsprachigen Teil Belgiens in der ersten Fußball-Liga, ist dem Klassenerhalt einen Schritt näher gekommen.

Die Eupener erzielten gegen Abstiegskonkurrent Charleroi im vierten Play Down ein knappes 2:2 und dieser eine Punkt reichte aus, um die AS in die nächste Runde umziehen zu lassen. Charleroi hingegen muss nach 26 Jahren in die zweite Liga. Damit bleibt mit Standard Lüttich vorerst nur eine wallonische Mannschaft in der ersten Liga übrig.

Dort müssen die Eupener im Mai in der Relegation gegen drei Zweitligamannschaften antreten, um den Klassenerhalt zu sichern. Doch hier ist noch nicht ausgemacht, wer direkt aufsteigt und wer in die Relegation geht.

Die erste Halbzeit in Charleroi brachte nichts zählbares und so musste die Entscheidung in der zweiten Hälfte fallen. In der Schlussphase erzielte der erst kurz zuvor eingewechselte Marco Obradovic (Foto oben) innerhalb von fünf Minuten gleich zwei Treffer für Eupen. Das führte zu Tumulten und zum Entzünden von verbotenen bengalischen Feuern bei den Fans von Charleroi und die Partie musste für rund 10 Minuten abgebrochen werden.

Als das Spiel für die letzten Minuten noch einmal angepfiffen wurde, kamen die Gastgeber noch einmal auf 2:2 heran, doch die "Karolos“ hätten gewinnen müssen, um ein fünftes und dann endgültiges Play Down-Spiel erreichen zu können. Doch es sollte nicht sein.
 

Genk bleibt an der Spitze

Im Play Off I geht der Kampf um die Meisterschaft unvermindert spannend weiter. Racing Genk gewann am Samstag gegen AA Gent sicher mit 3:0 und führt die Tabelle mit vier Punkten Vorsprung vor Anderlecht und Lüttich an.

Anderlecht spielt am Sonntagabend in Lokeren und der FC Brügge empfängt am Ostermontag Standard Lüttich. Brügge ist 4., Gent 5. und Lokeren hält hier die Rote Laterne in Händen.

Westerlo weiter ungeschlagen

In der Gruppe A des Play Off II führt Cercle Brügge die Tabelle vor KV Mechelen an. Mechelen untermag Cercle am Samstag mit 3:1 während sich Lierse SK und STVV Sint-Truiden mit einem 1:1-Unentschieden trennten. Lierse ist Zweiter vor Mechelen und Sint-Truiden.

In der Gruppe B bleibt Westerlo nach dem 1:0 gegen Germinal Beerschot weiter ungeschlagen und führt die Tabelle an. Am Freitag hatte Zulte Waregem in Kortrijk ein 2:0 erzielt. Zulte steht damit auf Platz 2 vor Germinal und Kortrijk.